Naturkork

So entsteht Korkboden:

Große Korkeichenwälder in Portugal sorgen für einen regelmäßigen Nachschub dieses nachwachsenden Rohstoffes

Die Rinde der Korkeiche läßt sich alle 9 - 10 Jahre schälen, ohne daß dabei der Baum zu Schaden kommt.

In Schrotmühlen wird die Rinde zu Granulat verarbeitet. je nach Körnung hat das Korkparkett später eine feinere oder gröbere Struktur

Das Granulat wird in einem Hitze-Druck-Verfahren zu Blöcken gepreßt.

Nach einer gewissen Lagerzeit werden die Blöcke geschliffen und anschließend maßgenau zugeschnitten.

Sie wollen einen natürlichen Bodenbelag? Korkparkett erfüllt Ihren Wunsch nach ökologisch sinnvollen und baubiologisch empfehlenswerten Produkten. Die natürlich gewachsene Zellstruktur von Kork macht den Boden fußwarm und elastisch. Gehen und Stehen werden angenehm!

Kork bietet Ihnen elegante Optik ohne Click und Clack. Korkparkett bietet natürlich schönes Raumdesign mit angenehmen Lauf- und Trittschall-Eigenschaften. Hören und fühlen Sie den Unterschied!

Kork-Fertigparkett erfüllt Ihren Wunsch nach schneller und sauberer Verlegung ohne große Vor- oder Nacharbeiten. Gerade in Mietwohnungen, wo eine feste Verklebung oft nicht gewünscht ist, ist Kork der ideale Boden. Korkböden gibt es in den unterschiedlichsten Farbschattierungen, Sie müssen also auch auf Farbe nicht verzichten!

Wir informieren Sie gerne über die vielen Vorteile des Korkbodens.
Lassen Sie es uns wissen!